Bauernsuche
AT
Ei-Kontrollnummer eingeben

Glückliche Hühner

Artgerechte Tierhaltung auf höchstem Niveau. Hier einige Impressionen ...

mehr

Tierschutz- organisationen sind streng

- den Hühnern zuliebe.


Seit 1995 vergibt die „Kontrollstelle für artgemäße Nutztierhaltung“ das „Tierschutzgeprüft“-Siegel für Eier aus Boden- oder Freilandhaltung. Dieses Gütesiegel ist mit den strengsten Bedingungen verbunden, die derzeit für Eier-Gütesiegel gelten.

 

Von vier Tierschutzorganisationen (Vier Pfoten, Wiener Tierschutzverein, Verein gegen Tierfabriken, Humanitas) gegründet, überwacht die unabhängige Kontrollstelle die von ihr zertifizierten Eier von der Produktion über das Abpacken bis in die Lager und Regale der Supermärkte. Die Kontrollstelle prüft die Produktion beim Bauern selbst, sowie den gesamten Mengenfluss vom Bauern zu den Packstellen eventuellen  Zwischenhändlern bis zur Auslieferung an den Lebensmittelhandel. Dabei werden die Eier auch mit einer UV-Lampe nach Abrollspuren überprüft. Jeder Vertrags- betrieb wird mehrmals pro Jahr kontrolliert und alle Zwischenhändler müssen uns monatliche Berichte abliefern. Darüber hinaus wird regelmäßig in den Lagern der von uns belieferten Supermarktketten getestet. So umfassende Kontrollen hinterlassen keine Lücken. Und das ist auch gut so.

 

Um das Siegel „Tierschutzgeprüft“ für Freilandeier zu erhalten, müssen mindestens 28 Punkte von 45 möglichen erreicht werden. Diese Punktewertung orientiert sich am Tiergerechtigkeitsindex (TGI) für Legehennen nach Univ. Prof. Dr. Helmut Bartussek.

 

Für Rückfragen:

Kontrollstelle für artgemäße Nutztierhaltung
T +43 (0) 3862 / 58022